eVB-Nummer/Elektronische Versicherungsbestätigung

Inhaltsübersicht


Seit dem 1. März 2008 ersetzt die elektronische Versicherungsbestätigung, kurz eVB, die traditionelle Versicherungskarte bei der Kfz-Zulassung. Statt einer Papier-Doppelkarte erhalten Versicherungsnehmer nur noch eine siebenstellige, alphanummerische Nummer, die von der Versicherungsgesellschaft generiert wird. Dieser Code dient zum einfachen Austausch der hinterlegten Versicherungsdaten zwischen der Assekuranz und den Kfz-Zulassungsstellen.

So funktioniert die elektronische Versicherungsbestätigung (eVB)

Zunächst muss ein Versicherungsantrag gestellt werden. Hier empfiehlt sich ein Kfz-Versicherungsrechner zum Vergleich verschiedener Anbieter, um für sich die individuell beste und günstigste Kfz-Haftpflicht zu erhalten. Gegebenenfalls lässt sich gleichzeitig, je nach Bedarf, über eine Teilkasko- oder Vollkasko-Versicherung nachdenken. Der Preis-Vergleich zeigt, welche Variante sich im Einzelfall als attraktiv erweist. Nach Abschluss der Kfz-Haftpflichtversicherung erhalten Versicherungsnehmer die eVB-Nummer – entweder per E-Mail, telefonisch, SMS oder noch gelegentlich postalisch. Den Code muss sich der Versicherungsnehmer notieren und ihn dann zusätzlich zu Fahrzeugschein, Fahrzeugbrief, TÜV- und ASU-Bescheinigung mit zur Zulassungsstelle bringen. Mit der elektronischen Versicherungsbestätigungsnummer kann die Zulassungsstelle die Versicherungsdaten direkt aus der Datenbank des Kraftfahrt-Bundesamtes abrufen. Dort sind die Daten zentral hinterlegt.

Vorteile der eVB-Nummer

Durch die eVB-Nummer wird der Vorgang der Kfz-Zulassung deutlich erleichtert und beschleunigt. Aufgrund des direkten Datenabrufs muss bei der Zulassungsstelle nichts mehr per Hand ausgefüllt werden. Die Versicherungsdaten werden einfach digital übertragen. Mit der eVB-Nummer lässt sich innerhalb weniger Sekunden sicherstellen, dass ein Versicherungsschutz für ein Fahrzeug besteht. Ohne Kfz-Haftpflichtversicherung darf in Deutschland kein Auto zugelassen werden. Eine erweiterte Versicherung, z. B. durch Teilkasko oder Vollkasko ist in dieser Beziehung nicht relevant.

Wann ist eine eVB-Nummer notwendig?

Üblicherweise ist die eVB-Nummer bei jeder Kfz-Zulassung notwendig. Außerdem benötigt der Versicherte den Code auch zur Ummeldung seines Fahrzeugs beim Wohnort- oder Fahrzeugwechsel sowie bei der Beantragung von Kurzzeitkennzeichen. Zur Abmeldung des Autos ist die eVB-Nummer indes nicht nötig. Mit Hilfe der digitalen Daten hinter der eVB-Nummer soll in Zukunft eine vollständig elektronische Zulassung gewährleistet werden.

Ablauf der Kfz-Zulassung per eVB-Nummer im Detail:

Infografik zum Ablauf des Antrags der eVB-Nummer

Wie Sie die eVB-Nummer für die Kfz-Versicherung beantragen



Auflistung Vorteile KFZ-Versicherungsvergleich


KFZ-Versicherung