Kfz-Versicherung: Bei der Entscheidung nicht nur auf einen Kfz-Rechner setzen!

Donnerstag den 19.09.2013 - Abgelegt unter: News

Die Zeit des Wechselns steht wieder an bei der Kfz-Versicherung und zur Suche nach einer neuen Autoversicherung für das kommende Jahr gehört es auch, mit einem Kfz-Rechner einen entsprechenden Vergleich verschiedener Versicherer durchzuführen. Doch dabei kommt es allzu oft vor, dass Autofahrer, die eine neue Kfz-Versicherung wollen, nur auf einen solchen Vergleichsrechner setzen und dann irgendwann merken, sie haben doch nicht die günstigste Versicherung für ihr Auto erwischt.

Deshalb ist es wichtig, bei der Suche nach einer neuen Kfz-Versicherung nicht nur auf einen Vergleichsrechner zu setzen, sondern mindestens zwei verschiedene solcher Rechner zu bemühen. Damit hat man am Ende seiner Suche ein sicherlich eindeutigeres Ergebnis, als wenn der Vergleich der neuen Autoversicherung mit nur einem Kfz-Rechner durchgeführt wird.

Für die Wahl der Autoversicherung ist es dabei wichtig, beim Vergleich auch die richtigen Daten anzugeben. Diese sind natürlich: das Fahrzeugmodell, über das die Typklasse ermittelt wird, wie auch die PLZ, bei noch genauerer Angabe der Adresse ist hier sogar eine noch bessere Zuordnung möglich über die Regionalstatistik. Diese ist ebenfalls relevant für die Festlegung der Höhe des Beitrags für die Kfz-Versicherung. Dazu kommt natürlich auch nicht, nicht zu vergessen, die Anzahl der unfallfreien Jahren. Erst dann geht es bei der Kfz-Versicherung in die Tiefe der Tarifdetails wie beispielsweise die Höhe der Deckungssummen und für wie viele Fahrer das Fahrzeug versichert werden muss.

All dies sind wichtige Details, die am Ende dann die Höhe des Beitrags im jeweils gewünschten Tarif ergeben. Damit kann dann auch gesehen werden, welche Kfz-Versicherung anhand dieser Daten dann wirklich günstig ist. Eine billige Versicherung für sein Auto braucht indes niemand, hier geht der niedrige Beitrag immer zu Lasten des Versicherungsschutzes, was sich im schlimmsten Fall sehr teuer bezahlen lässt – beispielsweise wenn die abgeschlossenen Deckungssummen bei einem Verkehrsunfall plötzlich nicht ausreichen und dann die dicke Rechnung am Ende kommt.

Tipp der Redaktion: Einen guten Kfz-Versicherungsrechner finden Sie beispielsweise hier.


KFZ-Versicherung