Kfz-Versicherung wechseln: Die Wahl der richtigen Kaskoversicherung

Dienstag den 16.09.2014 - Abgelegt unter: News
Vergleich-Versicherung

© Schlierner – fotolia.com

In der Frage der Kaskoversicherung sind sich viele Autofahrer unsicher. Bei einem Wechsel der Autoversicherung auf das kommende Jahr spielt dies jedoch eine wesentliche Rolle, kommt es doch darauf an, in 2015 genügend abgesichert zu sein.

Wie in der Kfz-Haftpflicht, so spielen auch Typ- und Regionalklassen eine wichtige Rolle bei der Einstufung des Versicherungsbeitrags in der Kaskoversicherung. Anders als die Haftpflichtversicherung für das Auto sind weder Vollkasko noch Teilkasko Pflichtversicherungen. Sie dienen dazu, die Kosten für den Schaden an Auto und Personen zu übernehmen, wenn ein Unfall selbst verschuldet wird. Zudem kommen die Kaskoversicherungen je nach vereinbarter Leistungen für bestimmte Schäden wie durch Sturm, Hagel und Wasser auf.

Vollkasko und Teilkasko – Was ist die bessere Wahl?

Autofahrer können, wenn sie eine Kaskoversicherung abschließen wollen, zwischen einer Vollkaskoversicherung und einer Teilkaskoversicherung wählen. Je nach Kaskoversicherung werden nur bestimmte Leistungen bzw. Kosten bei selbst verschuldeten Schadensfällen oder anderweitig, nicht von der Kfz-Versicherung abgedeckte Schäden übernommen.

Zu empfehlen ist es, sich bereits vor der Suche nach einer günstigen Kaskoversicherung zu überlegen, welche Form der Absicherung gewählt wird. Je nach Fahrzeug reicht eine Teilkaskoversicherung – Neuwagen hingegen sollten möglichst über die Vollkasko versichert werden.

Das bedeutet: Je höher ein Schaden letztlich sein kann bei einem Wagen, beispielsweise bei einem Totalschaden, desto eher ist zu einer Vollkaskoversicherung denn zu einer Teilkasko zu raten. Gerade der, welcher sein letztes Geld in den Kauf eines Neuwagens steckt, sollte bei der Kaskoversicherung nicht plötzlich anfangen zu geizen. Am Ende hat man den Schaden und die Versicherung übernimmt, da Teilkasko, nur einen geringen Teil des tatsächlichen Neuwagenschadens.

Auf Schadensübernahme achten

Auf Leistungen achten

© line-of-sight – fotolia.com

Wichtig bei der Suche nach der richtigen Kaskoversicherung, egal ob Vollkasko oder Teilkasko, ist es, auf die Schadensübernahme zu achten. Welcher Schaden wird zu welcher Höhe übernommen, spielt dabei die eine, wesentliche Rolle. Zudem wichtig ist: Welche Schäden werden möglicherweise nicht übernommen? Hierbei sollten gerade Autofahrer, die in Gebieten mit besonderer Gefährdung durch

  • Hochwasser, 
  • Erdbeben oder 
  • Sturm und Hagel, 

darauf achten, welche Schäden wirklich übernommen werden und welche vom Autoversicherer ausgeschlossen sind.

Eine gute Kaskoversicherung deckt die wichtigsten grundlegenden Bereiche ab. Für den Fahrzeughalter liegt es dann daran, sich entsprechend möglicher Schäden und des Fahrzeugwertes zu entscheiden, ob er lieber eine Vollkaskoversicherung möchte oder ob vielleicht nicht eine Teilkaskoversicherung ausreichend wäre.

Auf Selbstbeteiligung achten

Bei der Kaskoversicherung ist ein weiterer, sehr wichtiger Punkt die Selbstbeteiligung. Soll eine Selbstbeteiligung in den Versicherungsbeitrag eingerechnet werden, damit dieser niedriger ist, sollte man sich vorab gut überlegen, wie hoch diese maximal sein könnte.

Denn: Im Falle eines Schadens muss diese Selbstbeteiligung vom Fahrzeughalter getragen werden. Dies sollte man sich gut überlegen, gerade wenn man beispielsweise eine hohe Eigenbeteiligung für die Kaskoversicherung wählt, um einen möglichst geringen Versicherungsbeitrag bezahlen zu müssen. Gerade hier spart so mancher Autofahrer nur zu oft am falschen Ende, und ärgert sich am Ende gleich auf zweifache Weise über den entstandenen Schaden und die hohe, selbst zu tragende Eigenbeteiligung.

Bei Neuwagen auf Vollkasko setzen

Bei Gebrauchtwagen ist es meist gängig, dass nur eine Teilkaskoversicherung abgeschlossen wird. Der Restwert des Fahrzeugs ist dabei entscheidend. Bei einem Neuwagen hingegen sollte schon aus Vernunftgründen eine möglichst gute Kasko mit hoher Absicherung abgeschlossen werden. Am besten eine Vollkaskoversicherung. Sonst verursacht man bei einem Unfall einen Totalschaden an seinem Fahrzeug und erhält von der Versicherung eine deutlich geringere Schadenserstattung in der Teilkasko, als es in der Vollkasko der Fall gewesen wäre.

Entscheiden muss dies jeder selbst aber eine Teilkaskoversicherung als Absicherung für einen Neuwagen zu wählen, dies wäre wahrscheinlich am Schluss dann doch am falschen Ende gegeizt. Deshalb ist es ratsam bei einem Neuwagen lieber ein paar Euro jährlich draufzulegen für die Kaskoversicherung.

Kfz-Versicherung mit Kaskoversicherung vergleichen

Neben der Kfz-Haftpflicht kann in der Wechselphase für die Autoversicherung die Kaskoversicherung gewechselt werden. Ganz egal ob Teilkaskoversicherung oder Vollkaskoversicherung. Für die Kündigung der Versicherung gilt der gleiche Kündigungsstichtag wie für die Kfz-Haftpflichtversicherung, das heißt der 30. November eines jeden Jahres.

Für beide Versicherungen:  Kfz-Haftpflicht wie Kaskoversicherung, gilt zudem, dass vor dem Abschluss der Versicherung ein Vergleich verschiedener Anbieter empfehlenswert ist. Je gründlicher man verschiedene Autoversicherer vergleicht auf

  • Beiträge und Leistungen

desto günstiger kann man damit im kommenden Jahr fahren.

Auflistung Vorteile KFZ-Versicherungsvergleich


KFZ-Versicherung