Mietwagen buchen – Tipps und Ratgeber

Jeder Urlauber, ob er die Ferien im Ausland oder Inland verbringt, ist vor seinem Reiseantritt mit einigen Vorbereitungen beschäftigt u.a. mit der Mietwagenbuchung.

Wir raten Ihnen: erleichtern Sie sich die Buchung mit eventuellen Negativ-Konsequenzen, indem Sie rechtzeitig nach dem geeigneten Mietwagen für Ihre Reise Ausschau halten. Dazu sollten Sie vordergründig geeignete Vergleichsportale im Internet nutzen, die Ihnen bestmöglich Auskunft über Versicherung, Kosten etc. geben.

Rechtzeitig buchen!

Bei rechtzeitiger Buchung können Sie zusätzlichen Problemen aus dem Weg gehen und sich zudem ausreichend absichern. Schwierigkeiten entstehen nämlich vor allem bei versicherungstechnischen Fragen. Beispielsweise, wenn Sie bei einem günstigeren Vermittler von Deutschland aus ein Auto im Ausland mieten und damit einhergehend eine Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung abschließen. Zu diesen günstigeren Anbietern zählen u.a. AutoEscape, Atlasoptionen und Cardelmar. Diese Mietstationen verfügen nicht über eigene Wagenflotten. Aufgabe dieser Vermietungsunternehmen ist lediglich die Vermittlung der Verträge des örtlich ansässigen Autoverleihers. Bei einem Schadenfall, verursacht durch den Kunden, muss dieser vorerst bei Rückgabe des Mietautos für die Selbstbeteiligung aufkommen. Diese kann er sich wiederum in Deutschland vom entsprechenden Vermittler erstatten lassen. Jedoch nur unter der Voraussetzung, dass ein Polizeibericht vorgelegt wird. Dies betrifft ebenso alle kleineren Sachschäden, selbst wenn Sie beim Ausparken eine Laterne streifen, muss dies in einem polizeilichen Bericht dokumentiert werden.

Vergleichsportale helfen bei der Suche nach dem günstigsten Mietwagen

Nutzen Sie deswegen Vergleichsportale wie Billiger-mietwagen.de, Mietwagen-check.de, Ihrmietwagen.de oder Check24.deund studieren Sie natürlich ausreichend die Mietbedingungen der einzelnen Unternehmen. Bei Billiger-mietwagen.de, Mietwagen-check.de etc. werden wenigstens elf Anbieter vorgestellt und miteinander verglichen. Dabei stehen die Preise allein nicht im Vordergrund, sondern evtl. verwirrende Tarifbestandteile werden verständlich dargestellt. Mit Hilfe der Suchmaske können Interessenten eine gezielte Detailsuche starten. D.h. beginnend mit der Eingabe der gewünschten Örtlichkeit der Mietstation und dem passenden Zeitraum kann die Suche beginnen, gewünschte Wagenklassen sowie Versicherungsumfang können gesucht bzw. vordefiniert werden. Die Suchmaschine gibt Ihnen dann die günstigsten Angebote aus. Achten Sie bitte immer auf die einzelnen Vertragsdetails! Die Vertragsmerkmale sind letztlich ein Hinweis für einen guten und vollständig abgedeckten Vertrag. Zusätzlich mit unseren Tipps, sind Sie bestens gewappnet für Ihre Reise mit dem passenden Mietauto. Anbei geben wir Ihnen einige Hinweise, auf die Sie im Rahmen Ihres Vertragsabschlusses achten sollten.

Infografik zu Tipps und Ratschlägen beim Mietwagen buchen

Vor Vertragsabschluss zu beachten

Unbedingt Vollkasko ohne Selbstbeteiligung!

Dieser Versicherungsabschluss ist absolut notwendig. Aus den Mietbedingungen geht hervor, ob eine Selbstbeteiligung, welche der Anbieter im Falle eines Schadens vor Ort von Ihnen verlangen wird, erstattet wird oder ob ein solcher Betrag gar nicht erst anfällt.

Unterschiede in der Haftpflichtversicherung!

Kommen Ihre Mitmenschen im Zuge eines von Ihnen verursachten Unfalls zu Schaden, zahlt dafür die Kfz-Haftpflichtversicherung. Dabei gibt es aber, gerade was die gesetzlich vorgeschriebene Mindestversicherungssumme betrifft, von Land zu Land, gravierende Unterschiede. Häufig haben dann die Mietwagenverträge einen Vorteil, die wenige Euros mehr kosten, dafür aber rundum den Versicherungsschutz und die entsprechende Summe abdecken. Die empfehlenswerte Deckungssumme der Haftpflichtversicherung für Personen liegt bei 7,5 Millionen Euro, für Sachschäden bei 50 Millionen Euro.

Zusatzversicherung für Glas und Reifen abschließen!

Informieren Sie sich für welche Teile des Mietautos die Vollkaskoversicherung Schäden übernimmt. Im Ausland kann es Ihnen passieren, dass gewisse Teile Ihres Mietautos so nicht mitversichert sind. Schließen Sie daher mindestens für Reifen und Glas eine zusätzliche Versicherung ab.

Mit der Mallorca-Police europaweit haftpflichtversichert!

Mit dieser Versicherungs-Police haben Mietwagenfahrer einen wirklich guten Haftpflichtschutz. Sollte die Versicherungssumme des Mietautos nicht ausreichen, greift die Mallorca-Police und zahlt für die entstandenen Schäden. Nach den vertraglichen Vereinbarungen richtet sich die Höhe der Versicherungssumme.

Vertrag mit oder ohne Kilometerbegrenzung!?

Wir raten zu Verträgen ohne Kilometerbegrenzung. Sind Ihre Freikilometer einmal aufgebraucht, entstehen durch jeden weiteren Kilometer auch zusätzliche Kosten, die irgendwann nicht mehr kalkulierbar sind.

Versuchen Sie grundsätzlich Extrakosten zu vermeiden!

Diese entstehen schnell und ganz nebenbei, wenn Sie …

  • einen Zusatzfahrer eintragen,
  • einen Kindersitz benötigen (vielleicht können Sie einen eigenen mitführen),
  • die Rückgabe Ihres Mietwagens außerhalb der gängigen Öffnungszeiten der jeweiligen
  • Mietstation vereinbaren oder
  • eine schlechte Tankregelung getroffen haben. Mietstationen kassieren gerne doppelt ab, wenn Sie Ihr Mietauto mit vollem Tank bei der Abholung entgegen nehmen. Im Gegenzug soll das Auto großzügiger Weise leer wieder abgegeben werden. Sie zahlen dann meist einen überteuerten Benzinpreis und eine zusätzliche Gebühr für den Tank-Service. Empfehlenswerter ist daher die vertragliche Vereinbarung “vollgetankt annehmen” und “vollgetankt zurückgeben”. Das Mietauto sollte wirklich vollständig betankt sein, anderen Falles kann Sie das teuer zu stehen kommen.

Vermeiden Sie des Weiteren…

… sich unnötige Extras bei der Mietwagenabholung aufschwatzen zu lassen, z.B. Versicherungen, die bereits über Ihren Vermittler abgeschlossen wurden. Zudem sollten Sie stets Bewertungen anderer Kunden lesen. Neben diesen vertraglichen Absicherungen, raten wir Ihnen natürlich bei Entgegennahme des Mietautos aufmerksam zu sein und genau hinzuschauen. Unterziehen Sie das Auto einer eindeutigen Prüfung von innen wie außen. Schäden sollten dokumentiert werden. Erkundigen Sie sich, welche Formalitäten unbedingt erfüllt werden müssen im Falle einer Beschädigung Ihres Mietautos.

Wissenswertes für Senioren

Sie gehören zu den betagteren Herrschaften und haben sich Ihren Urlaub im Seniorenalter so richtig verdient? Damit Sie problemlos im Urlaub mobil unterwegs sein können und keine Schwierigkeiten erleben, möchten wir Sie gerne auf ein paar Feinheiten bzgl. der Mietwagenbuchung ab 70 Jahren hinweisen. Nicht alle Mietwagenverleiher geben Senioren ab 70 Jahren einen Mietwagen. Lesen Sie demnach genau in den Mietbedingungen Ihres Vertrags, nicht dass das böse Erwachen auf der Trauminsel kommt.

Unsere vier Beispiele zeigen, dass eine Mietwagenbuchung für Senioren bei folgenden Unternehmen schwierig werden kann, was nicht heißt, dass es unmöglich ist.

Anbieter Altersbeschränkung Anmerkungen Kosten
“Record rent a car” auf Mallorca ab dem 70. Lebensjahr Mietwagenbuchung nur mit Komfort-plus-Versicherung möglich 7 Tage bei kleinster Wagenklasse 46 Euro
“Atlasoptionen” in Kroatien keine Vermietung an über 70-jährige - -
“Surprise Rental Cars” in Griechenland keine Vermietung an über 75-jährige - -
“Budget” in Irland über 75-jährige Kunden erhalten ein Auto aber nur … … mit Nachweis darüber, dass die vergangenen 5 Jahre Unfallfrei gefahren wurde sowie einer Bestätigung des Hausarztes über die gute körperliche Verfassung

Aber deswegen müssen Sie nun nicht verzagen. Erkundigen Sie sich einfach rechtzeitig über die jeweiligen Optionen, denn jedes Reiseland verfügt über gute Mietwagenangebote und das auch für Senioren. Dabei können Ihnen die genannten Vergleichsportale eine echte Hilfe sein.

Fazit

Das Entscheidende bei der Mietwagenbuchung ist der vorherige Vergleich ist sowie eine rechtzeitige Reisevorbereitung inklusive der Mietwagenerkundung. Ein Vergleich lässt sich, wie bereits empfohlen, sehr gut im Rahmen der genannten Internetportale anstellen. Vergessen Sie nur nicht: nicht nur Preise zu vergleichen, sondern ebenso Konditionen und, ebenso relevant, die unterschiedlichen Versicherungsbedingungen bzw. wie einzelne Konditionen zu verstehen sind und welche Voraussetzungen Sie dafür im Schadensfall erfüllen müssen. Werfen Sie zudem einen Blick auf die einzelnen Regelungen, vor allem wenn Ihre Buchung länderübergreifend stattfindet. Von Land zu Land gibt es Unterschiede. Für einen solchen Vergleich sollten Sie sich auf jeden Fall ausreichend Zeit und Ruhe nehmen, damit Sie diese in Ihrem Urlaub dann ebenso genießen können.


KFZ-Versicherungen vergleichen